Kaizen

„Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern“

(Konfuzius)


Kaizen ist in der japanischen Praxis vor allem die Philosophie der „ewigen Veränderung“. Es geht nicht darum, aus Mitarbeitern firmenhörige Roboter zu machen, vielmehr soll die Belegschaft ihre Tätigkeit kritisch hinterfragen und ihre Arbeitsweise kontinuierlich verbessern.

Das Leben // Die Arbeit // Das Denken

"Das Kaizen-Prinzip - machen die das nicht bei Toyota?" Viele haben schon von der Methode gehört, können diese allerdings nicht richtig einordnen. Dabei verbirgt sich hinter Kaizen eine äußerst spannende und wirksame Philosophie.  

Hinter dem Wort Kaizen verbergen sich einfache Methoden und Techniken, wie das (Arbeits-)Leben vereinfacht und strukturiert werden kann. Denn wenn Abläufe und Themen erst einmal wirklich bewusst werden, sieht man sofort, wo der Sand im Getriebe sitzt.

Oftmals sind es die vielen kleinen Dinge, die uns das Leben schwer machen. Manchmal ist es nur schwer, diese zu sehen und zu erkennen. Kaizen sind Methoden, die von allen Menschen, sowohl Einzelpersonen als auch Unternehmensstrukturen, in vielen Situationen angewendet werden können, z .B.:

• Im Arbeitsleben
• Im Privatleben
• In einfachen Situationen
• In komplexen Abläufen
 
Kaizen setzt bei der Problemlösung direkt an der Ursache an und kann sich in vielen Bereichen positiv auswirken, z.B.

• Stärkung der Identifikation des Einzelnen mit seiner Arbeit und dem Unternehmen
• Verbesserung der Teamarbeit
• Optimierung von Arbeitsabläufen
• Reduzierung von Kosten (Durchlaufzeiten, Material …)
• Effizienterer Einsatz von Ressourcen
• Motivation
 
Aus dem Erkennen und Verstehen von Mustern und der Idee der möglichen Veränderung entsteht beim Einzelnen und somit auch im Team eine Veränderung des Denkens. So lautet das Kaizen-Motto: Verändere dein Leben vom Guten zum Besseren!

Aufgrund unserer umfangreichen Ausbildungen zur Kaizen-Managerin und Heilpraktikerin für Psychotherpie bieten wir Ihnen neben den konventionellen Kaizen-Methodiken auch die weiteren Komponenten der psychologischen Ebene im Thema Lean/Kaizen an.

Individuelle Möglichkeiten sind zum Beispiel: Schulung und Ausbildung in allen Themen rund um das Thema KAIZEN, wie z. B.

• 5S
• TPM (Total Productive Maintanance)
• Just In Time
• Wertstromdesign
• Strukturierte Problemlösung
• Prozessdesign
• Führen in Veränderungsprozessen
• Der Mensch im Mittelpunkt der Veränderung
• Veränderungen: was machen sie mit mir?
• Motivation zur Veränderung
 
Workshops vor Ort (Aufbau, Vorbereitung und Durchführung)

Beratung und Einführung eines Produktionssystems
• Top-down
• Bottom-up

Ansprechpartnerin: Katrin Zirkel